Kinderschützenfest wird zur Gemeinschaftsveranstaltung

KinderSchüFe kooperiert mit JUZ

V.l.: Thorn Leonhardt, Sören Schirner, Jessica Gröning, Pia Janikowski, Julia Janikowski

Neuenrade. Die Jugendarbeit in Neuenrade ist in Bewegung und im Jugendzentrum ist neuer Schwung drin. Das haben auch die Verantwortlichen der Neuenrader Schützengesellschaft bemerkt. Grund genug, ein Perspektivgespräch für eine potenzielle Zusammenarbeit zu führen. Thorn Leonhardt, neuer Verantwortlicher in der Einrichtung an der Niederheide, lief mit seiner aufgeschlossenen Art offene Türen beim Organisationsteam des Kinderschützenfestes ein. Das sind allesamt Jugendliche und junge Erwachsene aus der Schützenfamilie zwischen 15 und 23 Jahren, die das Event am 30. Juli im Stadtpark organisieren.

Es stand die Frage im Raum: “Was können wir gemeinsam machen, wenn das große Kinderland mit unterschiedlichen Attraktionen im Stadtpark aufgebaut wird?” Der 43-jährige Jugendzentrumsleiter ist sehr versiert im Umgang mit Mediengestaltung und unterbreitete den Vorschlag, dass das Jugendzentrum zwei bis drei Kamerateams bereit stellen könne, die die ganze Aktion fotografisch und videotechnisch aufnehmen, um im Nachgang einen Film zu zeigen und um Fotocollagen zu erstellen. Das kam bei der Organisationsmannschaft gut an. “Für die Kinder und Jugendlichen, die kreativ sein wollen, haben wir neben dem KiKu-Malstand jetzt noch eine weitere Aktion mit im Boot,” freute sich Julia Janikowski. Der junge Schützengruppenführer Sören Schirner zeigte noch einen weiteren Aspekt auf: “So ist das Kinderschützenfest nicht nach wenigen Stunden beendet, im Nachgang können die Kinder noch Videoschnitt-Technik lernen.” Mit einem Handschlag wurde die Kooperation besiegelt. Jetzt geht es darum Medienbegeisterte zu finden, die sich an der Aktion beteiligen wollen. Leonhardt machte klar, dass keine Vorkenntnisse nötig sind. Er kümmere sich darum, dass jeder interessierte junge Neuenrader den Umgang mit den Geräten lernen werde. Anmeldungen werden während der Öffnungszeiten des Jugendzentrums gerne entgegen genommen. Nähere Infos unter www.jugendzentrum-neuenrade.de.